Qualität

Biodiversität

Nachhaltigkeit

Arterhaltung

Gesundheit

Unsere Philosophie

 

Unsere Hofgeschichte begann schon 1150 mit der ersten Erwähnung in der Rheder Stadtgeschichte des Heimatvereins. Im Jahr 1993 übernahmen wir,  Regine und Heinrich, den Bauernhof, welcher schon seit vielen Jahren von Heinrichs Vorfahren bewirtschaftet wurde. Wir führten einen traditionellen, normalen oder auch konventionellen, landwirtschaftlichen Betrieb, bis wir uns für einen gegenläufigen Schritt entschieden. Unsere Gesundheit litt unter den schlechten Bedingungen der konventionellen Landwirtschaft – Regine bekam Atemprobleme durch die hohe Feinstaubbelastung im Stall und litt unter Hautproblemen. Heinrich hatte mit zahlreichen Unverträglichkeiten zu kämpfen und besonders die Zeiten, in welchen er unsere Felder spritzte, wurden für seinen Körper zur Qual. 

Diese Probleme öffneten uns die Augen und haben uns zu dem Schluss kommen lassen, dass uns die konventionelle Landwirtschaft in ihrer damaligen Form krank machte. Daher überlegten wir, wie wir unseren Betrieb und damit unseren Gesundheitszustand verbessern können. Die einzige Lösung war eine ökologische Landwirtschaft. Doch damit nicht genug, wir wollten von Anfang an mehr als nur die gängigen Standards einhalten und haben unseren Hof direkt nach Bioland Richtlinen (Kreislaufwirtschaft) aufgebaut. 

So können nicht nur wir und unsere Kinder in eine gesunde Zukunft blicken, sondern auch unsere Kunden, denen wir seit 2003 beste Qualität bieten. Durch den Schutz unserer Pflanzen auf natürliche Art und Weise, können wir komplett auf schädliche Pflanzenschutzmittel und Pestizide verzichten. Wir entschieden uns für die Bunten Bentheimer Bioland Schweine, da die Rasse von Haus aus robuster ist und für die tierfreundliche Auslaufhaltung sehr gut geeignet ist. Außerdem zeichnet sich die vom Aussterben bedrohte Rasse durch ihr saftiges Fleisch in höchster Qualität aus und bietet einen geschmacklichen Hochgenuss.

Kooperationspartner